Schneller Versand
Kostenlose Beratung
Persönlicher Ansprechpartner

Was ist Biolicht?

Das, was heute oft fälschlicherweise als Biolicht bezeichnet wird, ist ein Kunstlicht, welches in der Zusammensetzung dem Sonnenlicht sehr nahe kommt. Natürlich ist Sonnenlicht nicht zu toppen aber sonnenähnliches Vollspektrumlicht ist fast so gut und kann deshalb auch annähernd die Vorteile des Sonnenlichts bieten.

Schauen wir mal auf die heute zur Beleuchtung überall weit verbreiteten Leuchtstoffröhren. Deren Licht wird überwiegend aus drei Farben gemischt. Mit diesem heute viel eingesetzten Kunstlicht werden wir schnell müde, können uns schwer konzentrieren, haben eventuell sogar Kopfschmerzen und fühlen uns nicht sehr wohl damit. Woran liegt das? Die Antwort ist nahe liegend und ganz einfach. Dem Licht fehlen die nötigen Spektralanteile, wie sie im Sonnenlicht vorhanden sind. Das hat ähnliche Auswirkungen wie bei einseitiger Ernährung. Damit sind wir auch nicht so leistungsfähig und fit.

Wenn man nun weiß, dass sich das Sonnenlicht aus den 7 Regenbogenfarben zusammensetzt, kann man schon ahnen, wie weit das meiste heutige Kunstlicht davon entfernt ist. Anders ausgedrückt: Wenn Farben im Kunstlicht fehlen, kann man damit nicht so gut sehen und es ist viel anstrengender für uns. Das ist genau so wie in der Ernährung. Wenn ständig Vitamine in der Nahrung fehlen, macht sich das langfristig auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit bemerkbar.

Mit den weiter oben bereits angesprochenen drei Farben kann man nun jede beliebige Lichtfarbe mischen. Je weiter die vom Sonnenlicht entfernt ist, desto schlechter können wir damit, z.B. Farben, sehen und umso mehr müssen wir uns, z.B. beim Lesen, anstrengen.

Sehen, wie geht das?

Der Sehvorgang ist auch eine Gedächtnisleistung. Das Gehirn muss die vom Auge aufgenommenen Informationen in das von uns Gelernte umwandeln. Fehlen nun beim Sehvorgang Farben, so wird die Netzhaut durch die mangelnden Farben nur unzureichend angeregt und das Gehirn erhält dadurch weniger Reize. Als Folge kann das zu einer Ermüdung durch Monotonie führen. Schließlich haben sich unser Körper und unsere Augen während der Evolution im natürlichen Sonnenlicht zu dem heutigen Zustand entwickelt. Und nun zwingen wir unsere Augen mit einem energiearmen und stark veränderten Kunstlicht sehen zu müssen. Das ist ganz klar viel anstrengender, als wenn wir mit dem natürlichem Licht sehen würden.

Fast wie Sonnenlicht

Deutlich besser ist die Situation mit Vollspektrumlicht. Dieses sonnenanaloge Licht wird, ähnlich wie das Licht der Sonne, ebenfalls mit den 7 Regenbogenfarben erzeugt. Außerdem enthält es auch noch geringe UV- und Infrarotanteile und kommt damit dem Sonnenlicht noch etwas näher. Auch die zu erwartenden unterstützenden Wirkungen entsprechen fast den Annehmlichkeiten, die wir vom Licht der Sonne erhalten. Es wirkt vitalisierend und wir werden davon nicht müde. Im Gegenteil unterstützt es uns sogar gegen Winterdepressionen. Über entspannteres Sehen, weniger Kopfschmerzen und ein allgemein besseres Wohlbefinden berichten viele Nutzer von diesem fast natürlichen Licht. Schon fast selbstverständlich ist das sehr natürliche Sehen von Farben und Kontrasten. Gleichzeitig wird auch noch das räumliche Sehen verbessert.

Zusammenfassend kann man sagen: Sonnennahes Licht ist für natürliches Sehen sowie zur Unterstützung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit die erste Wahl. Es ist das zurzeit beste Kunstlicht!

Praktische Gedanken

Egal wie man es nennt, ob Vollspektrumlicht, Naturlicht, gesundes Licht oder vollspektrales Licht, gemeint ist immer dasselbe. Es handelt sich dabei um ein in der Zusammensetzung dem Sonnenlicht sehr nahes Licht. Deshalb kann es für alle Lebewesen neben der Helligkeit eine gute gesundheitliche Unterstützung bieten.

Durch einfaches Austauschen der vorhandenen Leuchtmittel gegen Lampen mit sonnennahen Licht holt man sich diese Vorteile ins Haus und an den Arbeitsplatz. Doch achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie auch wirklich Lampen mit dem Vollspektrumlicht, Vollspektrumlampen  oder Vollspektrum- Tageslichtlampen erhalten. Denn es gibt leider, zum Verwechseln ähnlich, Tageslichtlampen deren Licht mit den bereits oben angesprochenen 3 Farben erzeugt wird und damit deutlich nicht so wirksam sein kann.

Wenn Sie das vollspektrale Licht noch nicht kennen, sollten Sie es einfach mal in einer Leuchte ausprobieren, z.B. in einer Schreibtischleuchte zum Lesen. Sie werden begeistert sein.

Die praktischen Vorteile

- besseres Farbensehen
- deutlicheres Kontrastsehen
- verbessertes räumliches Sehen
- entspanntere Augen
- weniger müde

Zuletzt angesehen
AUSGEZEICHNET.ORG