Ausgezeichnet.org
  • LED-Schreibtischleuchte lichtstark & dimmbar
  • 15% günstiger
Angebote in:
Angebote noch:

Lux, Lumen, Kelvin usw

Immer wieder werden mir ähnliche Fragen zur Beleuchtung gestellt. Die am häufigsten habe ich hier für Sie zusammengestellt und auch gleich  beantwortet.

> Wieviel  Lux hat eine vollspektrale Energiesparlampe?

Diese Frage kann man nicht einfach mit einem Wert, z.B. 500 Lux, beantworten. Dazu werden einige Informationen benötigt.

Der Wert in Lux gibt nur an, wieviel Helligkeit auf einer bestimmten Fläche vorhanden ist. Auch die Angabe des Lumen-Wertes (z.B. 630 Lumen) auf dem Leuchtmittel hilft da noch nicht richtig weiter.

Der Wert in Lumen gibt nur an, wieviel Licht eine Lichtquelle ( z.B. Energiesparlampe, LED usw.) abgibt. Der Wert sagt aber noch nichts darüber aus, wieviel Licht (in Lux) denn auf der Nutzfläche, zum Beispiel dem Schreibtisch, ankommt. Das hängt nämlich von 2 weiteren Faktoren ab. Man muss wissen, wie hoch die Lichtquelle über der Nutzfläche hängt. Je höher, desto weniger Licht kommt an. Außerdem muss man Wissen, in was für einer Leuchte die Lichtquelle steckt.  Denn jede Leuchte bündelt das Licht unterschiedlich stark. Wenn Sie die Energiesparlampe nur in einer einfachen Fassung betreiben, wird das Licht rund um die Lichtquelle im Raum verteilt. Auf dem Schreibtisch kommt nicht sehr viel davon an. Verwende ich die Energiesparlampe in einer Leuchte mit einem Schirm oder Reflektor, wird das Licht gebündelt und es kommt deutlich mehr Helligkeit auf dem Schreibtisch an.

Es gibt für viele Leuchten lichttechnische Daten vom Hersteller, mit denen man dann die zu erwartende Helligkeit in Lux berechnen kann. Das gilt jedoch meist nur für Leuchten mit Leuchtstoffröhren, da diese sehr oft an Arbeitsplätzen eingesetzt werden und da braucht man  diese Angaben für die Lichtplanung. Für Leuchten im Privatbereich werden Lichtberechnugnen üblicherweise nicht angestellt. deshalb existieren für solche Leuchten (z. B. Pendelleuchten über dem Eßtisch usw.) keine lichttechnischen Daten. Die dienen halt mehr der Allgemeinbeleuchtung  oder Dekoration....

> Was bedeutet die Angabe Kelvin?

Kelvin ist die Angabe zur Farbe des Lichtes. Um Ihnen einen Eindruck von den Lichtfarben zu vermitteln, hier ein paar Beispiele:

Die gute alte Glühlampe hat zum Beispiel ca. 2700 Kelvin und wird von den meisten Menschen als "warmes Licht" empfunden. Das hat nichts mit der erzeugten Wärme einer Glühlampe zu tun sondern nur mit der Empfindung. Mit warmem Licht kann man Farben nur schwer erkennen bzw. nicht richtig zuordnen. Die Farbwidergabe ist also unnatürlich. Deshalb ist warmes Licht auch als Arbeitsbeleuchtung nicht geeignet.

Die meisten Leuchtstoffröhren, z.B. in Kaufhäusern und Büros, werden heute mit 4000 Kelvin verwendet. Diese Lichtfarbe kommt einem milden Weiß nahe und wird auch als universalweiß oder neutralweiß bezeichnet. Das sagt jedoch nichts über eine natürliche Farbwiedergabe aus. Auch bei 4000 Kelvin können wir Farben noch nicht richtig erkennen. Denken Sie mal an Ihre Einkäufe von dunklen Kleidungsstücken zurück. Sind Sie damit nicht auch schon oft ans Fenster oder nach Draußen gegangen, um die Farbe eindeutig zu erkennen? Zum Arbeiten ist universalweißes Licht also auch nicht so toll geeignet.

Ganz anders bei dem sogenannten Tageslicht- oder Daylight. Dieses Licht hat mindestens 5000 Kelvin oder mehr und ist damit schon sehr weiß. Dieses sehr weiße Licht wird jedoch  von den meisten Menschen als kühles Licht empfunden. Zum Sehen von Farben ist es damit aber besser geeignet als warmes oder universalweißes Licht. Für natürliches Farbensehen sind jedoch Vollspektrumlampen mit 5000 - 6000 Kelvin Farbtemperatur am besten geeignet. Das es dabei nicht nur auf die Farbtemperatur ankommt lesen Sie in diesem Blog in meinem Artikel "Was ich schon immer über Vollspektrumlicht wissen wollte".

Welches Licht bzw. welche Licthfarbe Sie wo einsetzen hängt also wesentlich von dem Lichtbedarf und den Aufgaben ab. Warmes Licht für die gemütliche Atmosphäre und Vollspektrumlicht dort, wo Sie konzentriert und leistungsstark arbeiten wollen. Universalweißes Licht lässt sich zum Beispiel gut in Kellern und Lagerräumen oder Garagen einsetzen.

Alles klar soweit?

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.